Fotografieren mit Rauch!

Kreative Hochzeitsfotos mit Rauchfackeln

Auf der Hochzeit von Alexia & Dominik im Weingut Marienhof in Flemlingen am vergangenen Samstag, kamen sogenannte Rauchfackeln beim Brautpaarshooting zum Einsatz. Das Spiel mit Rauch bringt einige ganz neue kreative Möglichkeiten hervor. Für mich als Hochzeitsfotograf sind solche Momente immer ziemlich aufregend wenn ein Paar Lust auf diese Art von Bilder hat, denn hier ist der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Die Bildresultate sind gigantisch und ein absoluter Hingucker. Dabei ist die Arbeit mit Rauch gar nicht mal so leicht, es benötigt Planung und auch Geschickt um ein Brautpaarshooting mit Rauchfacklen korrekt durchzuführen.

 

Sind die Rauchfackeln legal?

Die Rauchfackeln haben alle notwendigen Voraussetzungen die es benötigt, um das ganze Jahr in Deutschland legal zulässig zu sein. Die einzige Hürde ist es, dass 16. Lebensjahr zu erreichen was ich ja zum Glück schon geschafft habe. 😉

 

Wo kann ein Rauchfackelshooting durchgeführt werden?

Ein Rauchfackelshooting kann eigentlich fast überall durchgeführt werden. Gesunder Menschenverstand sagt mir aber, dass ich zum Beispiel in der Nähe von Autobahnen am besten keine Fackeln zünden sollte. Zieht der Rauch zu stark auf die Autobahn kann das die Autofahrer ablenken und Unfälle zur Folge haben. Auch im Wald sollte solch ein Shooting wenn dann nur durchgeführt werden, wenn man den Segen der Förster hat und man sich nicht gerade in der typischen Zeit der Waldbrandgefahr befindet. In ländlichen Gebieten haben wir dieses Problem aber meistens zum Glück nicht. Gerade in den Weinbergen im Wingert der Weingüter und auf den Feldwegen bieten sich optimale Voraussetzungen für solch ein Shooting.

© Marcel Schmidt - Hochzeitsfotograf - Alle Rechte vorbehalten